News

Coronavirus: Beinahe jede zweite SARS-CoV-2-Infektion ohne Beschwerden

Coronavirus: Beinahe jede zweite SARS-CoV-2-Infektion ohne Beschwerden


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

45 Prozent der SARS-CoV-2-Infektionen verlaufen asymptomatisch

Eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann völlig ohne Beschwerden verlaufen, wie mehrere Untersuchungen bereits gezeigt haben. Wie hoch dieser Anteil ist, darüber wurde bislang nur spekuliert. Ein Forschungsteam wertete nun die Daten von über 40.000 COVID-19-Betroffenen aus. Dabei zeigte sich, dass rund 45 Prozent aller SARS-CoV-2-Infektionen ohne Symptome verlaufen.

Forschende des Scripps Research Institute untermauern den Verdacht, dass ein erheblicher Teil der SARS-CoV-2-Infektionen asymptomatisch verläuft. Die Analyse umfasste Daten aus 16 Gruppen von COVID-19-Betroffenen. Die stillen Trägerinnen und Träger könnten einen erheblichen Einfluss auf die Ausbreitung der Krankheit haben, beziehungsweise gehabt haben. Die Ergebnisse wurden kürzlich in dem renommierten Fachjournal „Annals of Internal Medicine“ vorgestellt.

Die stille Ausbreitung

Ein außergewöhnlich hoher Prozentsatz der Menschen, die sich mit dem Virus SARS-CoV-2 infizieren, zeigen keine Symptome der Krankheit COVID-19, so die Ergebnisse der aktuellen Analyse. „Die stille Ausbreitung des Virus macht es umso schwieriger, es unter Kontrolle zu halten“, betont Professor Eric Topol, Direktor des Scripps Research Institute.

Frühe Verbreitung durch asymptomatische Fälle getragen

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass asymptomatische Infektionen bis zu 45 Prozent aller COVID-19-Fälle ausmachen können und eine bedeutende Rolle bei der frühen und anhaltenden Verbreitung von COVID-19 spielen. Der Bericht unterstreicht die Notwendigkeit umfangreicher Tests und der Ermittlung von Kontaktpersonen, um die Pandemie einzudämmen.

Im Gefängnis lag der asymptomatische Anteil bei 96 Prozent

Die Analyse enthielt gesammelte Daten von Personen aus mehreren Ländern und aus unterschiedlichen Lebensbereichen, darunter beispielsweise Bewohner von Pflegeheimen, Kreuzfahrtschiffpassagiere, Gefängnisinsassen und verschiedene andere Gruppen. „Was praktisch allen gemeinsam war, war, dass ein sehr großer Teil der Infizierten keine Symptome hatte“, fügt Verhaltensforscher Daniel Oran hinzu.

In manchen Gruppen war der Anteil asymptomatischer Fällen noch wesentlich höher. „Unter mehr als 3.000 Gefängnisinsassen in vier amerikanischen Staaten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, war der Anteil astronomisch hoch“, so Oran. In dieser Gruppe zeigten 96 Prozent der Infizierten keine Symptome.

Sind asymptomatische Fälle die Treiber der Krankheit?

Die Überprüfung legt ferner nahe, dass asymptomatische Personen in der Lage sind, das Virus über einen längeren Zeitraum, vielleicht länger als 14 Tage, zu übertragen. Die Viruslasten seien bei Menschen mit oder ohne Symptome sehr ähnlich, aber es bleibe weiterhin unklar, ob ihre Infektiosität in der gleichen Größenordnung liegt wie bei Personen, die Symptome zeigen. Dieser Sachverhalt müsse in weiteren Studien überprüft werden. (vb)

Lesen Sie auch: „Stille“ Infektionen: Blutspendende auf Coronavirus-Antikörper getestet.

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Diplom-Redakteur (FH) Volker Blasek

Quellen:

  • Scripps Research Institute: Up to 45 percent of SARS-CoV-2 infections may be asymptomatic, new analysis finds (veröffentlicht: 12.06.2020), scripps.edu
  • Daniel P. Oran, Eric J. Topol: Prevalence of Asymptomatic SARS-CoV-2 Infection; in: Annals of Internal Medicine, 2020, acpjournals.org



Video: Corona: Wann muss ich zum Arzt? Covid-19 - Symptome und Ansteckungswege. Coronavirus. BR (Januar 2023).