News

Wichtiger Pralinen-Rückruf: Salmonellen entdeckt


Bundesweiter Rückruf von gefüllten Schokoladenpralinen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie die CCV-Vertriebs GmbH warnen vor Pralinen, die mit Salmonellen kontaminiert sein könnten. Bei Proben des betroffenen Produkts wurden in einer Packung die gesundheitsschädlichen Bakterien entdeckt. Die Pralinen sollten keinesfalls verzehrt werden – Salmonellen können für bestimmte Personengruppen eine ernsthafte Gefahr darstellen und auch bei ansonsten gesunden Menschen schwere Durchfallerkrankungen auslösen.

Betroffen ist das Produkt „Caractere Weinbrandbohnen“ in der 200 Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28. April 2020 aus der Charge L5554S8. Die CCV-Vertriebs GmbH lieferte den Artikel an mehrere Handelsketten aus, darunter beispielsweise Edeka und Combi.

Achtung: Ältere Packungen überprüfen

Wie der Lieferant mitteilt, wurden die betroffenen Pralinen bereits in dem Zeitraum vom 24. April 2019 bis zum 14. Mai 2019 an die Handelsketten ausgeliefert. Es ist also wahrscheinlich, dass ein Großteil der Ware bereits verkauft wurde. Falls Sie zu Hause Pralinen der Sorte „Caractere Weinbrandbohnen“ auf Lager haben, sollten Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Chargennummer überprüfen.

Ware kann beim Einkaufsort zurückgegeben werden

Verbraucherinnen und Verbraucher, die die oben genannten Pralinen gekauft haben, sollten diese auf keinen Fall verzehren. Stattdessen sollte die Ware in der jeweiligen Einkaufsstätte zurückgeben werden. Der Kaufpreise wird dort auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet, wie der Lieferant mitteilt.

Salmonellen können eine ernste Gefahr darstellen

Ein Krankheitsausbruch durch Salmonellen beginnt gewöhnlich innerhalb einiger Tage nach der Infektion. Zu den typischen Symptomen zählen Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen sowie gelegentlich leichtes Fieber. Bei ansonsten gesunden Personen klingen die Beschwerden oftmals nach mehreren Tagen von selbst wieder ab.

Diese Personengruppen sind besonders gefährdet

„Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln“, warnt die CCV-Vertriebs GmbH in einer Pressemitteilung zu dem Rückruf. Wer die oben genannten Pralinen verzehrt hat und anschließend Beschwerden entwickelt, sollte sich in ärztliche Behandlung begeben und auf eine mögliche Infektion mit Salmonellen hinweisen. (vb)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Diplom-Redakteur (FH) Volker Blasek

Quellen:

  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Rückruf: Caractere Weinbrandbohnen (veröffentlicht: 26.02.2020), lebensmittelwarnung.de



Video: Dr. Michael Spitzbart: Begeisterung statt Burn-Out (November 2021).