News

Sex bei Herzproblemen ein Gesundheitsrisiko?


Herzschwäche und Intimität: Das sollte beachtet werden!

Menschen, die an einer Herzinsuffizienz (Herzschwäche) leiden, fühlen sich bei körperlicher Aktivität schneller müde und kurzatmig. Da Sexualität auch eine Form körperlicher Aktivität ist, fragen sich viele Betroffene, ob es sicher ist, bei Herzproblemen Sex zu haben. Eine renommierte Kardiologin klärt über das Thema auf.

Dr. Rekha Mandad ist Kardiologin an der bekannten Mayo Clinic in Rochester, USA. Sie berichtet darüber, was Betroffene von Herzproblemen und deren Partnerinnen oder Partner über die Ausübung von Sex in Bezug auf Herzkrankheiten wissen sollten.

Sex ist eine moderate Form der körperlichen Betätigung

Gewöhnlich kann sexuelle Aktivität als eine moderate Form der körperlichen Betätigung gewertet werden. Mandad zufolge ist Sex von der Anstrengung her vergleichbar mit Treppensteigen. „Es ist also nicht ungewöhnlich, dass Menschen mit Herzinsuffizienz befürchten, dass Sex das Herz weiter schädigen könnte, insbesondere nach einer Operation oder einem Eingriff“, erläutert die Kardiologin.

Herzmedikamente dämpfen den Sexualtrieb

Zudem komme hinzu, dass manche Medikamente gegen Herzschwäche auch den Sexualtrieb dämpfen oder unangenehme Nebenwirkungen in Kombination mit Sex hervorrufen, fährt Dr. Mandad fort. Aus der Praxiserfahrung weis die Expertin, dass über die Hälfte der Menschen mit Herzschwäche auch sexuelle Probleme haben.

Fehlende Sexualität kann die Lebensqualität senken

„Es ist jedoch wichtig, sexuell aktiv zu bleiben, um eine gesunde Lebensqualität sowie die Verbindung zu Ihrem Partner aufrechtzuerhalten“, betont die Herzexpertin. Wie kann dieser scheinbare Widerspruch aufgelöst werden? „Halten Sie sich an Ihren Plan zur kardialen Rehabilitation“, empfiehlt die Medizinerin.

Der Fokus sollte auf der Rehabilitation liegen

Die American Heart Association, also die amerikanische Herzfachgesellschaft, betont, dass eine kardiale Rehabilitation und geeignete körperliche Betätigung das Risiko sexueller Komplikationen bei Menschen mit Herzinsuffizienz verringern kann. Aus Forschungsergebnissen geht hervor, dass die Teilnahme an speziellen Herz-Trainingsprogrammen dazu beiträgt, den Sauerstoffgehalt zu erhöhen und die Herzfrequenz während der sexuellen Aktivität zu senken. Dadurch werde der Sex nicht nur sicherer, sondern auch angenehmer.

Wann auf Sex verzichtet werden sollte

Laut Dr. Mandad ist das Risiko, das von dem Geschlechtsverkehr bei Herzschwäche ausgeht, abhängig von dem Stadium und der Art der Herzinsuffizienz. Ein besonders hohes Risiko bestehe beispielsweise bei einer Herzinsuffizienz der Klasse IV oder ein bis zwei Wochen nach einer Herzoperation. „Überspringen Sie also den Sex, bis Ihr Arzt sagt, dass Sie stabil sind“, so die Kardiologin.

Nicht des Sex wegen auf Medikamente verzichten

„Nehmen Sie alle Ihre Medikamente wie vorgeschrieben ein und lassen Sie die Arzneien nicht aus Angst vor sexuellen Nebenwirkungen ausfallen“, unterstreicht Mandad. Darüber hinaus rät die Herzexpertin von der Einnahme von rezeptfreien Kräutern oder Nahrungsergänzungsmitteln ab, die darauf abzielen, den Sexualtrieb zu steigern. Stattdessen sollten die Hemmungen überwunden werden, mit einer Ärztin oder einem Arzt über die sexuellen Probleme zu sprechen.

Mehr Unterstützung bei sexuellen Problemen

Sowohl die American Heart Association als auch die European Society of Cardiology setzen sich dafür ein, dass sexuelle Probleme, die in Kombination mit Herzkrankheiten auftreten, besser therapiert werden. Neben der Rehabilitation scheint auch eine fünfstündige Sexualtherapie dabei zu helfen, nach einem kardialen Ereignis schneller zur sexuellen Aktivität zurückzukehren. (vb)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Diplom-Redakteur (FH) Volker Blasek


Video: Alles über Cockringe! (Juli 2021).