News

ThermaCare-Rückruf: Verbrennungen durch Wärmeauflagen drohen

ThermaCare-Rückruf: Verbrennungen durch Wärmeauflagen drohen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Verbrennungen und Ausschläge drohen: Rückruf für ThermaCare-Wärmeauflagen

Der Pharmakonzern Pfizer Consumer Healthcare GmbH hat den Rückruf zweier Chargen der ThermaCare® Wärmeauflagen für größere Schmerzbereiche 4er Packung bekannt gegeben. Die Produkte könnten beschädigt sein und zu Hautproblemen wie Verbrennungen und Ausschlägen führen.

Die Pfizer Consumer Healthcare GmbH ruft zwei Chargen der ThermaCare Wärmeauflagen für größere Schmerzbereiche 4er Packung auf Großhandelsebene zurück. Das geht aus einer Kundeninformation hervor, die das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) veröffentlicht hat.

Erhöhtes Risiko für das Auftreten von Reizungen und weiteren Hautproblemen

Betroffen von dem Rückruf sind die Chargen-Nr. T73713 und T48946 mit dem Haltbarkeitsdatum: 31. August 2020.

Nach Angaben des Unternehmens wird der Rückruf durchgeführt, da möglicherweise in den betroffenen Chargen vereinzelte Rückenauflagen Wärmezellen enthalten, die aufgrund eines Herstellungsfehlers beschädigt und daher undicht sein können.

„Dies kann ein potentiell erhöhtes Risiko für das Auftreten von Reizungen, Verbrennungen, Schwellungen, Ausschläge oder andere anhaltende Veränderungen der Haut durch direkten Kontakt der Haut mit den Bestandteilen der Wärmezellen darstellen“, erklärt der Pharmakonzern.

Rückruf auch schon im vergangenen Jahr

Wie die Firma schreibt, besteht die Möglichkeit, dass das Austreten des schwarzen, körnigen Wärmezelleninhalts vom Kunden erkannt und damit die Anwendung des Produktes unterlassen wird.

Den Angaben zufolge warnt die Produktkennzeichnung davor, dass die Anwendung von ThermaCare® Wärmeauflagen für größere Schmerzbereiche nicht erfolgen soll, wenn die Wärmezellen undicht sind und/oder die Auflage beschädigt ist.

Weiterhin weist die Produktkennzeichnung Konsumentinnen und Konsumenten darauf hin, bei Haut- oder Augenkontakt mit dem Inhalt der Wärmezellen die Auflage zu entfernen, den betroffenen Bereich mit Wasser zu spülen, und umgehend einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Pfizer eine Charge der ThermaCare® Wärmeumschläge bei Rückenschmerzen 4er Packung zurückgerufen.

Damals konnte nicht ausgeschlossen werden, dass in der betroffenen Charge vereinzelte Rückenumschläge Wärmezellen enthalten, die eine höhere Temperatur erreichen könnten als spezifiziert.

Heilende Wärmetherapie

Die Wärmetherapie zählt zu den effektivsten Methoden gegen akute Rückenschmerzen.

Dafür stehen neben speziellen Pflastern auch Wärmedecken oder Salben zur Verfügung, die die Durchblutung anregen und auf diese Weise die Beschwerden spürbar lindern können.

Das wohl am stärksten verbreitete auf Wärme basierende Hausmittel bei Rückenschmerzen ist die gute alte Wärmflasche. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.



Video: Erste Hilfe bei Verbrennungen (September 2022).


Bemerkungen:

  1. Essien

    Das Ehrenwort.

  2. Weolingtun

    Dieser sehr gute Satz ist genau richtig

  3. Abdul-Hakim

    Zugegeben, dieser bemerkenswerte Gedanke fällt übrigens hin

  4. Zulut

    Die relevante Nachricht :), es ist es wert, zu wissen ...



Eine Nachricht schreiben