News

Coronavirus: Ausbreitungsrisiko in Deutschland durch Faschingszeit erhöht?

Coronavirus: Ausbreitungsrisiko in Deutschland durch Faschingszeit erhöht?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Bedroht Covid-19 bald auch Deutschland?

Derzeit bestätigt die Weltgesundheitsorganisation WHO rund 52.000 Fälle von Infektionen mit dem neuen Coronavirus Covid-19. In 26 Ländern wurden bereits Infektionsfälle gemeldet. Mehr als 1.600 Menschen sind an dem Virus verstorben. Auch wenn vorwiegend China betroffen ist, warnte das Robert Koch-Institut kürzlich, dass eine weltweite Pandemie denkbar ist und dass in dem Fall auch Deutschland gefährdet ist.

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt täglich – und in Deutschland steht der Karneval vor der Tür. Grund zur Alarmstimmung? Nein, sagt ein Experte: In Deutschland besteht zur Zeit weiter kein Anlass zur Sorge.

Coronavirus breitet sich aus

Corona und kein Ende: Die Zahl der Erkrankten steigt weiter – und die Krankheit hat mit Covid-19 inzwischen auch einen offiziellen Namen. Dramatische Bilder aus China, gestrichene Flüge und Kreuzfahrten, abgesagte Großveranstaltungen wie der Mobile World Congress in Barcelona: Klar, dass sich da auch Menschen in Deutschland Sorgen machen.

Witzke: „Ängste zum jetzigen Zeitpunkt sind irrational“

Allerdings sind Ängste noch kein Grund, das eigene Verhalten zu ändern, sagt Oliver Witzke, Direktor der Klinik für Infektiologie und des Westdeutschen Zentrums für Infektiologie der Universitätsmedizin Essen. „Das halte ich zum jetzigen Zeitpunkt für irrational – denn unsere Lebenssituation in Deutschland hat sich durch das Virus noch nicht geändert.“ Hier die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Sars-CoV-2 und Covid-19 im Überblick:

Wie groß ist die Ansteckungsgefahr in Deutschland?

„Es gibt im Grunde kein relevantes Risiko in Deutschland, sich mit dem Coronavirus anzustecken“, sagt Witzke. Die Lage in China einzuschätzen, sei zwar aktuell sehr schwierig. Insofern seien auch Vorsichtsmaßnahmen wie die Absage des Mobile World Congress nachvollziehbar. Daraus müsse der Einzelne aber keinen Handlungsbedarf ableiten.

Wie gefährlich ist das Virus und die Krankheit Covid-19?

In China sind inzwischen mehr als 1600 Menschen an der Krankheit gestorben. Das ist eine hohe Zahl, für Witzke aber noch kein Anlass zur Panik. „Wichtig ist, dass die Todesrate bisher nicht über den vermuteten zwei Prozent liegt.“ Damit sei das Risiko für den Einzelnen sehr überschaubar, sagt er. Die Ansteckungsfälle in Deutschland seien bisher sehr mild verlaufen.

Welche Rolle spielt der Karneval?

„Der Karneval macht mir die gleichen Sorgen wie jedes Jahr“, sagt der Experte für Infektiologie. Das heißt: Der Coronavirus spielt dabei keine Rolle – die Grippewelle könnte dadurch aber noch einmal neuen Schwung bekommen. „Das passiert allerdings fast jedes Jahr.“ Bisher sei die Grippewelle auch eher mild verlaufen, das könne sich aber noch ändern. Für Entwarnung ist es daher noch zu früh.

Muss ich mich schützen – und wie?

Schutzmaßnahmen sind weiter sinnvoll – aber gegen die Grippe und nicht den Coronavirus. Konkret bedeutet das vor allem intelligentes Husten und Niesen, wie Witzke es nennt, also in die Armbeuge und nicht in die Faust. Ständiges Desinfizieren der Hände sei dagegen für Normalbürger überflüssig. Regelmäßiges ordentliches Händewaschen mit Seife reicht.

Wo gibt es aktuelle Infos?

Das Robert-Koch-Institut und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung haben entsprechende Webseiten eingerichtet. Von der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es weitere Tipps auf Englisch – darunter auch Infos zu gängigen Mythen und Falschinformationen rund um das Virus. (vb; Quelle: dpa/tmn)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Diplom-Redakteur (FH) Volker Blasek

Quellen:

  • Robert Koch-Institut: Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2 (Stand: 15.02.2020), rki.de
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) (Stand: 14.02.2020), infektionsschutz.de
  • WHO: Coronavirus disease (COVID-19) advice for the public (Abruf: 17.02.2020), who.int
  • WHO: Novel coronavirus (COVID-19) situation as of 16 February 2020, who.maps.arcgis.com



Video: Corona - Alltag mit dem Virus. die nordreportage. NDR Doku (September 2022).


Bemerkungen:

  1. Kofi

    Ganz recht! Ich denke, was ist die gute Idee.

  2. Daran

    Darin ist etwas. Vielen Dank für die Hilfe in dieser Angelegenheit.

  3. Malduc

    Scherz beiseite!

  4. Arashir

    Es tut mir leid, das hat gestört ... Ich verstehe diese Frage. Ich lade zur Diskussion ein.

  5. Vanderbilt

    Original. Müssen suchen



Eine Nachricht schreiben