News

Neues Corona-Virus erreicht die USA


Update vom 22.01.2020: Mehreren Medienberichten zufolge ist nun die erste Infektion des unbekannten Coronavirus in den USA aufgetaucht. Nach Angaben der New York Times handelt es sich um einen Mann, der am 15. Januar aus der chinesischen Stadt Wuhan zurück in die USA reiste. Derzeit gibt es über 300 bestätigte Infektionen, darunter auch mindestens neun Todesfälle. Die Dunkelziffer soll aber weitaus höher liegen. Zhong Nanshan, der Leiter der chinesischen Gesundheitskommission, bestätigte, dass in mindestens zwei Fällen eine Übertragung von Mensch zu Mensch stattfand.

Neuartiger Coronavirus in China fordert erste Todesopfer

Die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Nationale Gesundheitskommission von China warnen vor einem unbekannten Virus, der sich derzeit in China ausbreitet. Erste Fälle wurden aber auch in Thailand, Japan und Südkorea gemeldet. Derzeit sind über 200 Fälle bestätigt, darunter mindestens zwei Todesopfer. Die Behörden befürchten nun, dass sich das neue Virus unkontrolliert ausbreitet.

Bei dem Virus handelt es sich um einen neuen, bislang unbekannten Typ des Coronavirus. Er wurde in China kürzlich erstmalig isoliert und erhielt den Namen „nCoV“ (Novel Coronavirus). Die Viren können schwere Lungenerkrankungen hervorrufen.

Wo ist der Virus aufgetaucht?

Die genaue Herkunft ist derzeit nicht bekannt. Laut WHO deuten die laufenden Untersuchungen darauf hin, dass die ersten Fälle auf einem Meeresfrüchte-Großhandelsmarkt in der chinesischen Stadt Wuhan aufgetaucht sind. Der Markt wurde bereits geschlossen. Ebenso ist unbekannt, wie das Virus übertragen wird. Nach Angaben der WHO gibt es zwar keine eindeutigen Beweise dafür, dass sich das Virus von Mensch zu Mensch übertragen kann – die Gefahr bestehe jedoch.

Virus erreicht Peking

Während erst nur von wenigen Infektionen gesprochen wurde, meldeten die chinesischen Behörden nun einen sprunghaften Anstieg der Fälle. Demnach wurden in China innerhalb von zwei Tagen 139 neue Fälle des mysteriösen Virus gemeldet. Der Virus habe sich auf andere chinesische Großstädte ausgebreitet. Auch in der Hauptstadt Peking wurden mindestens zwei Fälle bestätigt.

Erster Fall in Japan und Südkorea

Wie die WHO berichtet, wurde am 15. Januar 2020 auch der erste Fall in Japan gemeldet. Der Patient reiste Ende Dezember nach China und litt am 3. Januar 2020 während seines Aufenthalts in Wuhan an Fieber. Nach seiner Rückreise wurde in Japan dann das neue Virus festgestellt. Nach eigenen Angaben besuchte der Mann weder den Meeresfrüchte-Markt, noch hatte er Kontakt zu Tieren in Wuhan. Er stand allerdings in Kontakt mit einer erkrankten Person. Auch Südkorea bestätigte den ersten vorliegenden Infektionsfall.

Thailand ebenfalls betroffen

Gesundheitsbeamte aus Thailand teilten der WHO mit, dass auch mindestens zwei Fälle in Thailand bestätigt wurden. Ein Reisender aus Wuhan wurde mit starken Beschwerden von thailändischen Beamten in ein Krankenhaus eingeliefert. In Laboruntersuchungen wurde das neue Coronavirus identifiziert. Inzwischen wurde auch ein zweiter Fall bestätigt.

Experten befürchten eine Epidemie

Forschende des britischen Centre for Global Infectious Disease Analysis am Imperial College London schätzen die Zahl der Infizierten auf mehr als 1700. Nun befürchten Fachleute eine drohende Epidemie, da am Samstag, den 25. Januar, das chinesische Neujahrsfest beginnt. Hunderte Millionen Chinesen werden an diesen Tagen quer durch das eigene Land und ins benachbarte Ausland reisen, um dort ihre Familien zu besuchen und den Start ins neue Jahr zu feiern.

WHO Empfehlungen

Obwohl die Quelle des neuartigen Coronavirus sowie die Übertragungswege unbekannt sind, rät die WHO zu erhöhten Vorsichtsmaßnahmen. So sollte enger Kontakt zu Personen mit akuten Atemwegsinfektionen gemieden werden. Zudem sollten Personen in den betroffenen Gebieten besondere auf ihre Handhygiene achten und häufig die Hände waschen, insbesondere nach Kontakt mit anderen Menschen oder mit der Umgebung von Erkrankten. (vb)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Diplom-Redakteur (FH) Volker Blasek

Quellen:

  • World Health Organization: WHO statement on novel coronavirus in Thailand (Veröffentlicht: 13.01.2020), who.int
  • World Health Organization: Novel Coronavirus – Japan (Veröffentlicht: 17.01.2020), who.int
  • World Health Organization: Novel Coronavirus – China (Veröffentlicht: 12.01.2020), who.int
  • Centre for Global Infectious Disease Analysis: Estimating the potential total number of novel Coronavirus (2019-nCoV) cases in Wuhan City, China (Veröffentlicht: 17.01.2020), imperial.ac.uk
  • CDC: Novel Coronavirus, Wuhan, China (Abruf: 22.01.2020), cdc.gov



Video: Florida breaks. record for new coronavirus cases in a single day (September 2021).