News

Cholesterin- und Entzündungswerte mit Traubenkernextrakt senken


Die Anwendung von Traubenkernextrakt wurde bereits gegen unterschiedlichste Beschwerden erprobt. In einer aktuellen Meta-Studie haben Forschende nun die vorliegenden Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen zu dem Thema ausgewertet und die Wirkung von Traubenkernextrakt auf die Blutzuckerwerte, die Blutfettwerte, Entzündungsmarker im Blut und das Körpergewicht analysiert. Insbesondere in Bezug auf das Cholesterin und die Entzündungswerte zeigte sich dabei eine äußerst positive Wirkung.

Der potenzielle medizinischen Nutzen des Traubenkernextrakts wurde beispielsweise in einer Untersuchung aus dem Jahr 2017 an der University of Colorado deutlich, bei der eine hemmende Wirkung auf Prostatakrebs festgestellt wurde. Doch die verfügbaren Studien zeichnen zu den Gesundheitseffekte des Traubenkernextrakts ein sehr unterschiedliches Bild. Die neue Meta-Studie, deren Ergebnisse in dem Fachmagazin „Phytotherapy Research“ veröffentlicht wurden, versucht hier Klarheit in Bezug auf die Stoffwechseleffekte des Extrakts zu liefern.

Bestehende Studien ausgewertet

Das internationale Forschungsteam hat basierend auf den veröffentlichten Studien in Online-Datenbanken wie EMBASE, Scopus, PubMed, Cochrane Library und Web of Science die Effekte des Traubenkernextrakts auf den Blutzucker, die Blutfettwerte, die Entzündungswerte und das Körpergewicht untersucht. Auch wurde die methodische Qualität der eingeschlossenen Studien bewertet. Insgesamt fünfzig Studien haben die Forschenden mit einbezogen.

Nachweisbare Wirkung des Extrakts

Die Datenauswertung ergab, dass die Einnahme von Traubenkernextrakt zu einer signifikanten Abnahme der Nüchtern-Plasmaglukose (Nüchtern-Blutzucker), des Gesamtcholesterins (insbesondere des schlechten LDL-Cholesterins), der Triglyceride im Blut und der C-reaktiven Proteine (CRP; Entzündungsmarker) führte, berichtet das Forschungsteam.

Keine Auswirkungen auf das Körpergewicht

Keine Auswirkungen waren laut Aussage der Forschenden auf die HbA1c-Werte (Langzeit-Blutzucker), den HDL-Cholesterinspiegel und das Körpergewicht beziehungsweise das Körperfett festzustellen. Wer auf Traubenkernextrakt zum Abnehmen setzt, den erwartet demnach eine herbe Enttäuschung.

Weitere Untersuchungen erforderlich

Allerdings lassen sich den aktuellen Studienergebnissen zufolge die negativen metabolischen Auswirkungen des Übergewichts möglicherweise durch Traubenkernextrakt etwas abfangen. Denn die Meta-Analyse zeigte eindeutig, dass die Werte des Nüchtern-Blutzuckers, des Gesamtcholesterins, des LDL-Cholesterins, der Triglyceride und des Entzündungsmarkers CRP durch die Einnahme des Extrakts signifikant reduziert wurden. Weitere Studien müssen nun klären, inwiefern sich diese Effekte gezielt therapeutisch nutzen lassen. (fp)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Dipl. Geogr. Fabian Peters

Quellen:

  • Omid Asbaghi, Behzad Nazarian, Željko Reiner, Elaheh Amirani, Fariba Kolahdooz, Maryam Chamani, Zatollah Asemi: The effects of grape seed extract on glycemic control, serum lipoproteins, inflammation, and body weight: A systematic review and meta‐analysis of randomized controlled trials; in: Phytotherapy Research (veröffentlicht 26.12.2019), onlinelibrary.wiley.com



Video: Cholesterin, der große Bluff 2016 Diskussion (Juli 2021).