News

Rückruf: Brote können Metall-Fremdkörper enthalten


Metallische Fremdkörper: Bäckereien rufen verschiedene Backwaren zurück

Die Bäckereien Härdtner und Mitterer aus Baden-Württemberg haben einen Rückruf für verschiedene Brote gestartet. Nach Angaben der Unternehmen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Backwaren metallische Fremdkörper enthalten, die beim Verzehr zu Verletzungen führen könnten.

Die Bäckerei Mitterer GmbH aus Heilbronn sowie die Bäckerei Härdtner GmbH aus Neckarsulm rufen mehrere Backwaren zurück. Der Rückruf erfolgt, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich metallische Fremdkörper in den Produkten befinden, die beim Verzehr Verletzungen hervorrufen könnten.

Kunden erhalten kostenfreien Ersatz

Laut einem Verbraucherhinweis, den das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal „lebensmittelwarnung.de“ veröffentlicht hat, sind von dem Rückruf folgende Backwaren betroffen:

  • Holzofen-Roggenstollen 2 kg
  • Holzofen-Weizenstollen 2 kg
  • Holzofenlaible
  • Roggenmischbrot
  • Schwabenlaible
  • Unterländer
  • Roggenlaible
  • Vitalvollkorn

Den Angaben zufolge wurden alle möglicherweise betroffenen Brote bereits aus dem Verkauf genommen. „Es sind ausschließlich die oben genannten Brotsorten betroffen, die am 13.12.2019 zwischen 06.00 – 08.30 Uhr gekauft wurden“, schreiben die Bäckereien.

Laut „lebensmittelwarnung.de“ wurden die Brote ausschließlich in Filialen in den Landkreisen Rhein-Neckar-Kreis, Hohenlohekreis und Heilbronn Stadt- und Landkreis verkauft.

Kundinnen und Kunden, die eventuell entsprechende Produkte gekauft haben, können diese in den Filialen zurückgeben und erhalten kostenfreien Ersatz, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Fremdkörper in Lebensmitteln

In der Lebensmittelproduktion kann es wegen Fehlern in den Herstellungsprozessen immer wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern wie Metall- oder Plastik-Rückständen kommen.

Fremdkörper in Nahrungsmitteln können viele verschiedene Verletzungen und Beschwerden hervorrufen.

Je nach Größe, Beschaffenheit und Material des verschluckten Körpers können beim Kauen Verwundungen im Mund- und Rachenraum auftreten. Verschluckte Teile können – je nach Größe – die Speiseröhre bzw. die Verdauungsorgane blockieren.

Verbleiben kleinere Teile im Körper, können diese mitunter Entzündungen auslösen. Verdauungs- oder Magenprobleme und innere Verletzungen sind ebenfalls nicht auszuschließen.

Gefährlich kann es vor allem dann werden, wenn es sich bei den Gegenständen um Glas oder scharfkantige Gegenstände handelt. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen:

  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Lebensmittel Warnungsdetails, (Abruf: 15.12.2019), lebensmittelwarnung.de
  • lebensmittelwarnung.de: Verbraucherhinweis der Bäckerei Mitterer GmbH, (Abruf: 15.12.2019), lebensmittelwarnung.de



Video: VW T5 was ist das für ein Hintergrundgeräusch aus dem Motorraum? By:NSC (Juli 2021).