News

Nimmt die Einsamkeit unter älteren Menschen tatsächlich zu?

Nimmt die Einsamkeit unter älteren Menschen tatsächlich zu?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Sind ältere Menschen heutzutage häufiger einsam?

Es scheint, dass ältere Menschen immer einsamer werden. Aber hat die Einsamkeit unter älteren Menschen wirklich zugenommen? Laut amerikanischen Psychologinnen und Psychologen scheint der Eindruck dadurch zu entstehen, dass die Population von älteren Menschen zunimmt und es somit auch immer mehr einsame ältere Menschen gibt.

Bei der aktuellen Untersuchung der American Psychological Association wurde festgestellt, dass es immer mehr ältere Menschen gibt, die unter Einsamkeit leiden. Die Ergebnisse der Studie wurden in der englischsprachigen Fachzeitschrift „Psychology and Aging“ publiziert.

Nimmt die Einsamkeit zu?

Es wurden bei der Untersuchung keine Beweise dafür gefunden, dass ältere Erwachsene einsamer geworden sind, als es Menschen eines ähnlichen Alters ein Jahrzehnt zuvor waren. Trotzdem macht es den Anschein, dass die durchschnittliche gemeldete Einsamkeit bei Menschen im Alter über 75 Jahren ansteigt.

Woher stammten die ausgewerteten Daten?

Für die Untersuchung wurden Daten der Health and Retirement Study und dem National Social Life, Health and Aging Project ausgewertet. Die Forschenden untersuchten den Grad der Einsamkeit, den Bildungsstand, den allgemeinen Gesundheitszustand, den Familienstand und die Anzahl der Familienmitglieder, Verwandten und Freunde, denen die Teilnehmenden nahe standen.

Ab 75 Jahren nimmt die Einsamkeit zu

Es wurde festgestellt, dass die Einsamkeit zwischen dem Alter von 50 und 74 Jahren abnahm, dann aber ab dem Alter von 75 Jahren wieder zunahm. Es gab allerdings keinen Unterschied bei der Einsamkeit zwischen älteren Erwachsenen heutzutage und ähnlich alten Erwachsenen früherer Generationen.

Weniger Einsamkeit ab 50 Jahren?

Das Niveau der Einsamkeit könnte im Alter zwischen 50 und 74 Jahren sogar zurückgegangen sein, weil ältere Erwachsene heutzutage von verbesserten Bildungsangeboten, verbesserter Gesundheitsversorgung und mehr sozialen Beziehungen profitieren, als es bei früheren Generationen der Fall war.

Darum ist Einsamkeit ab 75 Jahren so verbreitet

Erwachsene im Alter über 75 Jahren haben eine erhöhte Wahrscheinlichkeit unter Einsamkeit zu leiden, möglicherweise aufgrund von Lebensfaktoren wie abnehmender Gesundheit oder dem Verlust eines Ehepartners.

Nimmt die Einsamkeit sogar ab?

Bei einer ähnlichen Studie fanden Forschende aus den Niederlanden heraus, dass ältere Erwachsene weniger einsam sind als ältere Menschen aus früheren Generationen. Dafür verwendeten sie Daten aus der Longitudinal Aging Study Amsterdam, einer Langzeitstudie über soziale, körperliche, kognitive und emotionale Funktionen von älteren Erwachsenen.

Aktivitäten mit anderen Menschen schützen vor Einsamkeit

Im Gegensatz zu der Annahme, dass es eine wahre Einsamkeitsepidemie gibt, wurde festgestellt, dass ältere Erwachsene in der heutigen Zeit weniger einsam waren, weil sie beispielsweise eine positivere Einstellung haben und an Aktivitäten mit anderen Menschen teilnehmen, wie dem Besuch eines Fitnessstudios. Hatten die Teilnehmenden signifikante andere große und vielfältige Netzwerke, waren sie ebenfalls weniger einsam.

Ergreifen Sie persönliche Initiative

Ältere Erwachsene sollten die persönliche Initiative ergreifen, um so ihre sozialen Bindungen besser zu pflegen und neue Freundschaften zu schließen. Dies hilft, eine zunehmende Einsamkeit im gehobenen Alter zu verhindern. Menschen müssen ihr soziales Leben heutzutage besser als je zuvor gestalten, denn traditionelle Gemeinschaften, welche soziale Einrichtungen wie Nachbarschaft, Kirchen und Großfamilien zur Verfügung stellten, haben in den letzten Jahrzehnten an Kraft verloren, berichten die Forschenden.

Moderne Technologien können soziale Bindungen aufrechterhalten

Ältere Menschen müssen in der heutigen Zeit Kompetenzen zur Problemlösung und Vereinbarung von Zielen entwickeln, um zufriedenstellende Beziehungen aufrechtzuerhalten und Einsamkeit zu reduzieren. Es ist für ältere Menschen außerdem auch möglich, moderne Technologien zu nutzen, um sinnvolle soziale Verbindungen aufrechtzuerhalten. Video-Chat-Plattformen und das Internet können beispielsweise dabei helfen, wichtige soziale Beziehungen zu erhalten. (as)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen:

  • Louise C. Hawkley, Kristen Wroblewski, Till Kaiser, Maike Luhmann, L. Philip Schumm: Are U.S. older adults getting lonelier? Age, period, and cohort differences., in Psychology and Aging (Abfrage: 12.12.2019), Psychology and Aging
  • Bianca Suanet, Theo G. van Tilburg: Loneliness declines across birth cohorts: The impact of mastery and self-efficacy., in Psychology and Aging (Abfrage: 12.12.2019), Psychology and Aging


Video: Alt, allein und einsam an Weihnachten (Oktober 2022).