News

Betrunken ohne Alkoholkonsum: Mann braut „Bier” im eigenen Körper

Betrunken ohne Alkoholkonsum: Mann braut „Bier” im eigenen Körper


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Seltene Krankheit produziert Alkohol im Körper

Derzeit berichten englischsprachige Medien über einen skurrilen Fall: Ein 46 jähriger Mann aus North Carolina wurde wegen auffälligem Verhalten beim Autofahren kontrolliert. Es lag ein Verdacht auf Alkohol am Steuer vor, doch der Mann versicherte, keinen Alkohol getrunken zu haben. Als er sich weigerte, einen Alkoholtest durchzuführen, lieferte die Polizei ihn im Krankenhaus für einen Zwangstest ab. Der Blutalkoholspiegel entsprach dem Konsum von zehn alkoholischen Drinks – doch der Mann hatte tatsächlich nichts getrunken. Sein Körper produzierte den Alkohol selbst.

Ein Team von Ärztinnen und Ärzten des Richmond University Medical Centre in New York veröffentlichte kürzlich einen Fallbericht, der eine seltene Krankheit beschreibt. Es geht um das sogenannte Eigenbrauer-Syndrom, eine seltene Pilzerkrankung bei der sich Kohlenhydrate im Körper in Alkohol umwandeln. Der Fallbericht wurde kürzlich in dem Fachjournal „BMJ Open Gastroenterology“ veröffentlicht.

Ständig betrunken ohne Alkoholkonsum

Der 46-jährige Bauarbeiter aus North Carolina wurde im Krankenhaus genauer untersucht. Sein Blutalkoholspiegel betrug 200mg/dL, was ungefähr dem Konsum von zehn alkoholischen Getränken entspricht. Er versicherte immer wieder, dass er keinen Alkohol getrunken hatte, aber seit circa drei Jahren untypische Verhaltensänderungen bei sich bemerkt habe. Er litt ständig unter vernebelter Sicht, Depressionen, Gedächtnisverlust und aggressivem Verhalten.

Probleme begannen nach einer Antibiotika-Einnahme

Wie der Patient mitteilte, begannen die seltsamen Beschwerden kurz nach einer Antibiotika-Kur, die er aufgrund einer Daumenverletzung im Jahr 2011 vollzogen hatte. In einer Stuhlprobe des Mannes fanden die Medizinerinnen und Mediziner den Pilz Saccharomyces cerevisiae – auch bekannt als Bierhefe. Bei der Produktion alkoholischer Getränke wird der Pilz verwendet, um Kohlenhydrate zu Alkohol zu vergären. Die Entdeckung klärte dann schließlich den Fall auf.

Eigenbrauer-Syndrom (Auto-Brewery Syndrome)

Der Patient litt unter dem selten Eigenbrauer-Syndrom, auch bekannt als Darmfermentationssyndrom. Im Darm des Mannes hatten sich Pilzhefen angesiedelt, die aus Kohlenhydraten aus der Nahrung Alkohol produzierten. Die Ärztinnen und Ärzte kommen zu dem Schluss, dass die längere Antibiotika-Einnahme die Darmflora des Mannes zerstörte und sich so der Hefepilz ausbreiten konnte.

Patient konnte geheilt werden

In den ersten sechs Wochen nach dem Befund durfte der Amerikaner keine Kohlenhydrate zu sich nehmen. Es wurden verschieden Probiotika eingesetzt, um die Pilze im Darm zu hemmen und die natürliche Darmflora wieder aufzubauen. Außerdem wurde der Patient mit Antimykotika behandelt. Nach sechs Wochen konnte er wieder symptomfrei Kohlenhydraten zu sich nehmen. (vb)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Diplom-Redakteur (FH) Volker Blasek

Quellen:

  • Fahad Malik, Prasanna Wickremesinghe, Jessie Saverimuttu: Case report and literature review of auto-brewery syndrome: probably an underdiagnosed medical condition, BMJ Open Gastroenterology, 2019, bmjopengastro.bmj.com



Video: Arno ist bipolar - Heute euphorisch, morgen depressiv. WDR Doku (September 2022).


Bemerkungen:

  1. Edmund

    Es tut mir leid, aber ich glaube, du liegst falsch. Ich kann meine Position verteidigen. Schicken Sie mir eine PN per PN, wir besprechen das.

  2. Lawson

    Diese Botschaft ist wertvoll

  3. Colby

    Es ist interessant. Wo kann ich mehr darüber erfahren?

  4. Tejin

    die unvergleichliche Botschaft)



Eine Nachricht schreiben