News

Rückruf-Aktion: Salami kann gesundheitsgefährdende Kunststoffteilchen enthalten

Rückruf-Aktion: Salami kann gesundheitsgefährdende Kunststoffteilchen enthalten


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Hersteller ruft Rindersalami wegen Plastikstücken zurück

Die Chiemgauer Naturfleisch GmbH aus dem oberbayerischen Trostberg hat einen Rückruf für das Produkt „Chiemgauer Naturfleisch-Rindersalami“ gestartet. Nach Angaben des Unternehmens können in der Salami Kunststoffstücke enthalten sein.

Das Schlachthaus Chiemgauer Naturfleisch aus Trostberg (Bayern) ruft geschnittene Rindersalami zurück. Laut einer Mitteilung, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal „lebensmittelwarnung.de“ veröffentlicht hat, könnte die Wurst in der 65-Gramm-Verpackung Kunststoffstücke enthalten.

Zwei kleine Kunststoffstücke ermittelt

Betroffen von dem Rückruf sind folgende Chargen der „Chiemgauer Naturfleisch-Rindersalami geschnitten“ (65 g): BEGZH mit Mindesthaltbarkeit von 10. – 13.11.2019 und BEHHD mit Mindesthaltbarkeit von 13. – 15.11.2019. Laut dem Unternehmen wurden in einer Packung dieser Chargen zwei kleine Kunststoffstücke ermittelt.

Lesen Sie auch:

  • Joghurt-Rückruf: Gesundheitsgefährdende Schimmelkeime festgestellt
  • Fisch-Rückruf ausgeweitet: Edeka und Marktkauf auch betroffen

„Sollten Sie Ware dieser Charge gekauft haben und noch zu Hause haben, so bringen Sie diese bitte zurück in den Laden. Sie erhalten selbstverständlich den Kaufpreis zurückerstattet“, heißt es in der Mitteilung.

Den Angaben zufolge betrifft der Rückruf neben Bayern auch Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Sachsen und Schleswig-Holstein.

Fremdkörper in Lebensmitteln

In der Nahrungsmittelproduktion kommt es immer mal wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern wie Plastik-Rückständen. Solche Fremdkörper können viele verschiedene Verletzungen und Beschwerden hervorrufen. Je nach Größe, Beschaffenheit und Material des verschluckten Teils können beim Kauen Verwundungen im Mund- und Rachenraum auftreten. Zudem können sie mitunter die Speiseröhre beziehungsweise die Verdauungsorgane blockieren. Wenn kleinere Teile im Körper verbleiben, können sie auch Entzündungen auslösen. Innere Verletzungen sind ebenfalls nicht auszuschließen. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen:

  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Wichtige Information zur Rindersalami geschnitten, 65 g, (Abruf: 19.10.2019), lebensmittelwarnung.de



Video: What Hyperspectral Imaging provides - Tutorial (September 2022).


Bemerkungen:

  1. Smedt

    Versuchen Sie, nach der Antwort auf Ihre Frage in Google.com zu suchen



Eine Nachricht schreiben