News

Warum es gesund ist, mehr Gemüse und weniger Fleisch zu essen

Warum es gesund ist, mehr Gemüse und weniger Fleisch zu essen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Experte erklärt, warum eine pflanzliche Ernährung besser für die Gesundheit ist

Von Ernährungsexperten wird immer wieder darauf hingewiesen, dass mehr Gemüse und weniger Fleisch zu essen gut für die Gesundheit ist. Stimmt das aber wirklich? Ja, meint Dr. Donald Hensrud von der renommierten Mayo Clinic (USA). Er ermutigt die Menschen, mehr pflanzliche Lebensmittel in ihren Speiseplan aufzunehmen.

„Eine Ernährung auf pflanzlicher Basis enthält im Allgemeinen mehr Antioxidantien und vorteilhaftere Nährstoffe. Normalerweise ist ihr Gehalt an gesättigten Fettsäuren geringer. Es gibt also verschiedene Gründe, warum sie gesünder ist“, erklärt Dr. Hensrud in einer Mitteilung. Die Vorteile hören hier aber noch nicht auf.

Mehr Obst und Gemüse auf den Speiseplan

„Eine pflanzliche Ernährung ist besser für unsere Gesundheit, wegen dem Gewicht, wegen Herzkrankheiten, wegen dem Cholesterin, wegen Diabetes, aus allen möglichen Gründen. Und man kann sie genießen. Das ist das Wichtigste. Man verzehrt keine Baumrinde und Zweige als Ballaststoffe. Man isst gut schmeckendes Essen“, sagt Dr. Hensrud.

Doch welche Nahrungsmittel sind empfehlenswert? Der Mediziner rät zu pflanzlichen Lebensmitteln wie Olivenöl, Gemüse, Obst, Nüssen und Vollkornprodukten, aber auch zu Fisch. Man solle ruhig auch Speisen ausprobieren, die für einen neu sind.

„Mutter Natur war ziemlich schlau und hat die richtige Konzentration und Kombination verschiedener Nährstoffe in Vollkornprodukte und andere pflanzliche Lebensmittel gegeben“, so Dr. Hensrud.

Gesundheitliche Vorteile in Studien bestätigt

Wie stark sich eine pflanzliche bzw. vegetarische Ernährung auf unsere Gesundheit auswirkt und wie sinnvoll die Empfehlungen von Dr. Hensrud somit sind, zeigen auch diverse wissenschaftliche Untersuchungen.

So berichteten Wissenschaftler von der Harvard T. H. Chan School of Public Health erst vor kurzem, dass eine vegetarische oder vegane Ernährung das Diabetes-Risiko um rund ein Viertel reduziert.

Und in einer Studie der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health wurde festgestellt, dass eine vegane Ernährung vor tödlichen Herzinfarkten und Schlaganfällen schützen kann. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen:

  • Mayo Clinic: Mayo Clinic Minute: Why eating more vegetables, less meat is healthy, (Abruf: 13.08.2019), Mayo Clinic



Video: 5 Gründe, mehr Gemüse und weniger Getreide zu essen - Urgeschmack (Januar 2023).