News

Aldi-Hackfleisch-Rückruf: Gesundheits­gefährdende Fremdkörper entdeckt

Aldi-Hackfleisch-Rückruf: Gesundheits­gefährdende Fremdkörper entdeckt


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Bei Aldi verkauft: Metzgerei ruft Hackfleisch wegen Kunststoff-Fremdkörpern zurück

Die Tillman’s Qualitätsmetzgerei GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück hat einen Rückruf für das Produkt „meine Metzgerei – Gemischtes Hackfleisch“ gestartet. Nach Unternehmensangaben könnten in dem bei Aldi verkauften Fleisch kleine Plastikteile enthalten sein.

Fleisch könnte rote Kunststoff-Fremdkörper enthalten

Die Tillman’s Qualitätsmetzgerei GmbH aus Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) ruft das Produkt „meine Metzgerei – Gemischtes Hackfleisch“, 500g, mit den Verbrauchsdaten 27.07.19 (Aldi Süd) und 28.07.19 (Aldi Nord) zurück. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt kleine, rote Kunststoff-Fremdkörper enthalten sind“, heißt es in einer Mitteilung, die auf dem Internetportal „produktwarnung.eu“ veröffentlicht wurde. Und weiter: „Kunden, die das genannte Produkt gekauft haben, sollten das Produkt nicht konsumieren.“

In 14 Bundesländern verkauft

Den Angaben zufolge wurde das Produkt mit dem betroffenen Verbrauchsdatum bei Aldi Nord und Aldi Süd in Teilen der folgenden Bundesländer verkauft:

Baden-Württemberg, Brandenburg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Aldi Nord und Aldi Süd haben die betroffenen Packungen bereits aus dem Verkauf genommen.

Gekaufte Packungen können auch ohne Kassenbon gegen Erstattung der Portokosten und des Kaufpreises an den Hersteller zurückgeschickt beziehungsweise in den jeweiligen Einkaufsstätten zurückgegeben werden.

Fremdkörper in Nahrungsmitteln

In der Lebensmittelproduktion kommt es immer mal wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern wie Aluminium- oder Plastik-Rückständen.

Fremdkörper in Nahrungsmitteln können viele verschiedene Verletzungen und Beschwerden hervorrufen.

Je nach Größe, Beschaffenheit und Material des verschluckten Teils können beim Kauen Verwundungen im Mund- und Rachenraum auftreten.

Verschluckte Plastikteile können – je nach Größe – die Speiseröhre beziehungsweise die Verdauungsorgane blockieren.

Verbleiben kleinere Teile im Körper, können diese mitunter Entzündungen auslösen. Auch innere Verletzungen sind nicht auszuschließen. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

Quellen:

  • produktwarnung.eu: Warenrückruf „gemischtes Hackfleisch“ der Tillman’s Qualitätsmetzgerei GmbH, (Abruf: 24.07.2019), produktwarnung.eu



Video: Vorsicht, Verbraucherfalle! Die Tricks der Wurst-Industrie, Telefonverträge u. Gratis-Tricks (September 2022).


Bemerkungen:

  1. Jamall

    Es stimmt! Ich denke, das ist eine großartige Idee.

  2. Kerrigan

    Ich hoffe, Sie finden die richtige Lösung.

  3. Mauro

    Ich würde gerne wissen, vielen Dank für Ihre Hilfe in dieser Angelegenheit.

  4. Dace

    Meiner Meinung nach begehen Sie einen Fehler. Lassen Sie uns darüber diskutieren. Schreiben Sie mir in PM.

  5. Bealantin

    Was für ein bewundernswertes Thema



Eine Nachricht schreiben