News

Tchibo-Rückruf wegen Hautirritationen – Unterwäsche mit Nickel kontaminiert!

Tchibo-Rückruf wegen Hautirritationen – Unterwäsche mit Nickel kontaminiert!


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Tchibo ruft verschiedene Pantys und Slips wegen Spuren von Nickel zurück

Die Tchibo GmbH hat einen Rückruf für verschiedene Pantys und Slips gestartet. Nach Unternehmensangaben wurden in der Unterwäsche Spuren von Nickel festgestellt. Dieses Metall stellt ein starkes Kontaktallergen für den Menschen dar.

Spuren von Nickel festgestellt

Die Tchibo GmbH ruft die Artikel „Panty / Slips“ (Artikelnummer: 373956 – 373962, 373963 – 373966, 374460 – 374462, 373967 – 373970, 374463 – 374465, Bestellnummer: 101676, 101677, 101678) zurück. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt, wurden in der Unterwäsche bei Nachprüfungen Spuren von Nickel festgestellt. Das Metall gelangte offenbar durch einen Maschinenfehler bei der Bedruckung des Stoffes in die Ware.

Leichte Hautirritationen möglich

„Da Nickel in Textilien zu leichten Hautirritationen führen könnte, haben wir uns vorsorglich entschieden das Produkt zurückzurufen“, heißt es in der Mitteilung.

Die Pantys und Slips sollen an Tchibo zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Wer den Artikel lieber per Post zurückschicken möchte, kann den portofreien Versand der Post nutzen.

Das häufigste Kontaktallergen

„Nickel ist das bekannteste und nach wie vor häufigste Kontaktallergen“, erklärt der „Allergieinformationsdienst“.

„Modeschmuck, aber auch hochwertige Silber- und Goldlegierungen enthalten oft Nickel. Das Metall kommt darüber hinaus in Reißverschlüssen, Gürtelschnallen, Hosen- und Blusenknöpfen vor“, heißt es auf dem Portal.

Vor allem bei Allergikern kann das Metall zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

„In der Bevölkerung ist eine Nickelallergie häufig zu beobachten. Bei Allergikern treten juckende Hautausschläge mit Rötung, Bläschenbildung und Nässen, aber u.U. auch ernsthaftere Entzündungen auf“, schreibt das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit auf seiner Webseite. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.



Video: Brauchen wir Nahrungsergänzungen? Wenn ja, welche? (Oktober 2022).